easyBRIK® – knotenfreier
Gerätesatz für Feuerwehren

easy Belay, Rescue and Intervention Kit

Zeitvorteil

Ausbildungszeit ist knapp. Hoher Praxisanteil, realistische Ausbildung am eigenen Standort und einfach zu verstehendes System.

Sicherheitsgewinn

Große Fehlertoleranz durch vorkonfektionierte Seilsysteme ohne Knoten. Zugelassen im Einfachseil für Patienten.

Schneller Einsatzerfolg

Sofort installierte Sicherungen und verkürztes therapiefreies Intervall durch sofortige Einsatzbereitschaft, bis Rettungsdienst und Spezialkräfte eintreffen.

Das nächste Level der Absturzsicherung und Einfachen Rettung aus Höhen und Tiefen (ERHT): Basierend auf bewährten Industrie- und Höhenrettungstechniken, vereinfacht und kombiniert für jeden normalen Feuerwehrenden. So kann schnell und einfach nahezu jede Situation im Einsatz gelöst werden:

  • Rückhalten
  • Sichern
  • Toprope über Drehleiter
  • Geländerseil
  • Schräghangrettung
  • Patienten ablassen mit und ohne Trage
  • Schachtrettung
  • Rettung einer hängenden Person
  • und vieles mehr

Bringen Sie Ihre Einheit einsatztaktisch auf das nächste Level!

easyBRIK® ist zertifiziert als System (EN341, EN12841) durch die Verwendung zertifizierter Einzelkomponenten.

Bisher

Gerätesatz Flaschenzug mit 150m Seil ca. 16 kg. Nennrettungshöhe: 30m. Anzuwenden mit GS Absturzsicherung, weitere 11,4 kg.

Und wer kann die Knoten?

Und was machen wir, wenn im Vorstieg die HiloPe erreicht wird? Auf schönes Wetter warten?

Ab jetzt

easyBRIK 60m, Standardzubehör: 7kg. Voll nutzbare Seillänge, keine Begrenzung der Rettungshöhe.

Dazu zwei persönliche Sets bestehend aus Auffanggurt, Helm, Y-Bandfalldämpfer sowie Halteseil: weitere 8 kg.

Wert im Einsatz: unbezahlbar.

Sofortige Rettung hängender Personen und eingebautes Rettungskonzept für eigene Einsatzkräfte.

Versionen
  • Feuerwehren ohne Drehleiter (40m Seillänge)
  • Feuerwehren mit Drehleiter (60m Seillänge)
  • Höhenrettung oder Feuerwehren mit speziellen Aufgaben (bis zu 200m Seillänge; hocheffizientes Seilgerät MAESTRO für Rettung nach oben als easyBRIK® ultra verfügbar)

Das Grundsystem easyBRIK® besteht aus dem selbstblockierenden Abseilgerät mit einem zertifizierten Seil (EN341 als System), einer Anschlagschlinge und einem kompakten Flaschenzug auf der einen sowie einem Falldämpfer auf der anderen Seite des Systems. Der Falldämpfer schützt das Gesamtsystem vor Überlast, vor Allem bei der Verwendung als Geländerseil oder bei außerplanmäßigen Sicherungsfehlern, bspw. ein Sturz über die Dachkante.

Als Zubehör vervollständigen Seilklemmen, Umlenkrollen und Bandschlingen das easyBRIK®. Alles verpackt in einer kompakten Tasche passt das Set auf jedes Einsatzfahrzeug und ist sofort einsatzbereit.

Wir beraten Sie bei der Auswahl des richtigen Lösung für Ihr Anforderungsprofil!

Sparen Sie Ausbildungszeit und gewinnen Sie Sicherheit.

Wir empfehlen eine dreistufige Ausbildung: easyBRIK® I, II und III – Anwender, Retter und Multiplikator. Systematisch werden die Kenntnisse der Mannschaft aufgebaut. Eigen- und Fremdsicherung als Absturzsicherung, einfache Rettungsvarianten (z.B. Ablassen einer HiLoPe von Baukran) bis hin zu Lösungen mit Umlenkungen und Tragentransport (unbegleitet) und Schachtrettung.

Je nach Anforderungsprofil kann das Konzept easyBRIK® stufenlos erweitert werden: Zwei easyBRIK® Standard, gespiegelt genutzt, sind ein redundantes Seilsystem für begleitete Tragenrettungen. Zwei weitere easyBRIK® diagonal gespannt dazu, und man erhält eine Schrägseilbahn. Dazu ein multifunktionales Vortex Dreibeinsystem, etwas Zubehör, und man hat das gesamte Material für umfangreiche Rettungsverfahren aus Höhen und Tiefen – siehe unser Konzept Industrierettung.

Wir bilden Ihre eigenen Multiplikatoren fort und begleiten Sie bei der Einführung des Systems.

Einfach genial: statt langer Ausbildungszeit für Knotenkunde geben wir Ideen mit an die Hand, wie in jeden normalen Übungsdienst einfache Absturzsicherung integriert werden kann. Keine Angst mehr vor fallenden Kameraden und Knoten im Kopf.

easyBRIK® by SAFETRIPP® Inh. Hugo Tripp. 2021.